F&B Manager: Aufgaben, Voraussetzungen und Karriere

F&B Manager: Aufgaben, Voraussetzungen und Karriere

Der Gastronomiebereich trägt einen großen Teil zu den Gewinnen im Gastgewerbe bei. Mit der zunehmenden Bedeutung von Geschäftstreffen, einer Reihe von persönlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen, besucht eine große Anzahl von Gästen häufig gastronomische Einrichtungen.

Die Fachleute der Gastronomie arbeiten unermüdlich daran, das Erlebnis der Gäste durch ihren Service zu intensivieren. In diesem Beitrag erklären wir dir daher, was F&B eigentlich ist und was man als F&B Manager macht. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden und was muss man gelernt haben? 

Die Anbieter von F&B Services liefern Speisen und Getränke an ihre Kunden an einem bestimmten Ort ( vor Ort), wie z.B. in einem Hotel, Restaurant oder in den vom Kunden vorgesehenen Räumlichkeiten (außerhalb).

F&B Dienstleistungen – Definition

Food and Beverage Services kann allgemein als der Prozess der Zubereitung, Präsentation und des Servierens von Speisen und Getränken an die Gäste definiert werden.

Es gibt die folgenden zwei Arten von F&B Services –

On Premise – Lebensmittel werden dorthin geliefert, wo sie zubereitet werden. Der Gast besucht das Lokal, um die Verpflegung in Anspruch zu nehmen. Die Räumlichkeiten sind gut eingerichtet und gut ausgestattet, um Gäste für die Inanspruchnahme des F&B-Service zu gewinnen.

Zum Beispiel Restaurants, Kneipen, usw.

F&B Manager: Aufgaben, Voraussetzungen und Karriere

Off Premise oder im Freien – Diese Art von Service umfasst teilweise das Kochen, die Zubereitung und den Service in den Räumlichkeiten des Kunden. Sie wird bei Großveranstaltungen, die eine große Anzahl von Kunden erfordern, außerhalb des Standortes des Anbieters von F&B-Dienstleistungen erbracht.

Zum Beispiel, wenn ein Kunde auf einer Wiese einen Geburtstag feiern möchte und dafür bereits zubereitete Speisen und Getränke bestellt. 

Arten von F&B-Services

Es gibt zwei große Arten von Geschäftsbereichen von F&B Services –

Kommerziell – In diesem Fall ist der Bereich F&B Services das Hauptgeschäft. Die bekanntesten kommerziellen Catering-Einrichtungen sind – Hotels, alle Arten von Restaurants, Lounges, Cafeterias, Pubs, Clubs und Bars.

Nicht-kommerziell – Nicht-kommerzielle Betriebe sind sekundäre Geschäfte in Verbindung mit dem Hauptgeschäft. Diese F&B-Dienstleistungen richten sich hauptsächlich an ihre Verbraucher mit einer begrenzten Auswahl an Lebensmitteln und Getränken.

Diese Einrichtungen werden häufig im Rahmen von Verträgen betrieben. Beispielsweise werden Lebensmittel- und Getränkedienstleistungen in Krankenhäusern, Herbergen und Gefängnissen angeboten.

F&B Manager: Aufgaben, Voraussetzungen und Karriere

Was ist ein F&B Manager?

Ein Food and Beverage Manager ist ein Fachmann/ eine Fachfrau im Gastgewerbe und Tourismus, der auf die Prognose, Planung und Kontrolle der Bestellung von Lebensmitteln und Getränken für ein Gastgewerbe (Hotel, Restaurant, Bar, etc.) spezialisiert ist.

Er verwaltet auch die Finanzen im Zusammenhang mit dem gesamten Prozess des Einkaufs von Lebensmitteln und Getränken für den Betrieb. „Einkauf“ umfasst die Beschaffung, Bestellung und den Transport von F&B.

Ein F&B-Manager leitet als Gastgeber des Hauses alle Hauptabteilungen, koordiniert den Lebensmitteleinkauf und entwirft Konzepte für Küche, Restaurant, Bar und eventuell auch für bestimmte Veranstaltungen und Bankette.

Er setzt Standards für seine Abteilungen, und in Zusammenarbeit mit dem Küchen- und Restaurantmanager, dem Barchef und dem Leiter des Zimmerservice kalkuliert und plant der F&B Manager auch die jeweiligen Budgets, für die er letztendlich verantwortlich ist.

Was ist ein F&B Manager?

Er koordiniert sich laufend mit anderen Fachbereichen wie Finanzen/Controlling, Einkauf, Vertrieb und Human Resources. Auch das Monitoring der Nutzung von Waren und Dienstleistungen sowie die Menüoptimierung sind Teil seiner Verantwortung. 

Der F&B Manager ist direkt dem Hotelmanager unterstellt und vertritt den Hotelmanager in der Regel in dessen Abwesenheit. Der F&B-Manager selbst wird in seiner Abwesenheit durch den stellvertretenden F&B-Manager repräsentiert.

Was macht ein  Food and Beverage Manager?

Food and Beverage Manager leiten die Küche und das Personal im Front of House, beaufsichtigen die Zubereitung von Speisen und Getränken und sorgen durch professionelles und zuvorkommendes Verhalten dafür, dass der Ruf des Restaurants gewahrt bleibt.

Zu den alltäglichen Aufgaben gehören:

Einstellung und Schulung von Personal

Manager sind für alle Aspekte der Arbeit im Zusammenhang mit Mitarbeitern verantwortlich, von der Bewerbung und Einstellung neuer Mitarbeiter bis hin zur Schulung und Disziplinierung im Falle von Fehlverhalten. Die Manager befassen sich auch mit der Entlassung von Mitarbeitern, falls erforderlich.

Beaufsichtigen die Speisezubereitung

Die Durchsetzung der korrekten Standards für Lebensmittel- und Sicherheitsvorschriften ist ein wichtiger Bestandteil des Restaurantbetriebs. Food- und Beverage-Manager sind sich dieser Standards bewusst und beaufsichtigen die Zubereitung der Speisen, um sicherzustellen, dass sie jederzeit eingehalten werden.

Was macht ein  Food and Beverage Manager?

Umsetzung des Gästeservice

Alle Gästeanfragen oder -beschwerden werden von der Leitung des Restaurants bearbeitet. Der Umfang hängt natürlich auch von der Größe des Hotels ab. Um das Risiko unzufriedener Gäste zu minimieren, müssen die Manager ein starkes Engagement für den Gästeservice innerhalb ihres Teams aufbauen und durchsetzen.

Schichten einplanen

Die Manager planen die Schichten so ein, dass genügend Mitglieder des Teams arbeiten, um alle Öffnungszeiten abzudecken. Sie sind für die Zuweisung von Aufgaben verantwortlich und helfen bei der Bedienung von Kunden oder beim Reinigen der Tische während der Stoßzeiten.

Budgets verwalten

Food & Beverage Manager beschäftigen sich nicht nur mit der Führung eines Teams. Die Stelle erfordert eine Vielzahl von Finanzaufgaben, wie z.B. Einkauf von F&B-Beständen; Bestandskontrolle; Lagerkontrolle; Wareneingang; Planung und Ausführung von F&B-Budgets; Budgets; relevante Finanzberichte und andere finanzielle Pflichten wie Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Speisekarte 

Ein F&B Manager kann zur Gestaltung und Aktualisierung von Speisekarten für Restaurants beitragen: Zusammenarbeit mit dem Küchenchef und Unterstützung bei der Planung von Speisekarten; Beobachtung von Food-Trends und Kundenpräferenzen zu diesem Zweck; Kalkulation von Speisekarten 

Typische Aufgaben des F&B Managers

Typische Aufgaben des F&B Managers

  • Planung, Prognostizierung und Abwicklung von Lebensmittel- und Getränkebestellungen
  • Kundenbeschwerden geduldig bearbeiten 
  • Planen alternativer Rezepte für Gäste mit besonderen Ernährungsbedürfnissen
  • Lebensmittel- und Getränkevorräte prüfen und bei Bedarf Bestellungen aufgeben
  • Sendungen verfolgen und in Auftrag geben
  • Kommunikation und Aufbau starker Beziehungen zu Lieferanten
  • Einhaltung von Standards für Lebensmittel, Hygiene und Sicherheit
  • Planen, Einstellen, Ausbilden, Beaufsichtigen und Verwalten des Personals
  • Beaufsichtigen und begleiten der Begrüßung von Gästen 
  • Immer nach einem außergewöhnlichen Gästeerlebnis streben

Fähigkeiten und Qualifikationen von F&B Managern

Food & Beverage Manager müssen über ausgezeichnete Organisationsfähigkeiten und ein Talent für die Leitung eines Teams sowie über die folgenden Fähigkeiten verfügen:

Geschäftliches Geschick – F&B Manager müssen alle Aspekte des Geschäfts verstehen, von der Gehaltsabrechnung bis zur Budgetierung, um sicherzustellen, dass das Restaurant rentabel bleibt.

Kommunikationsfähigkeiten – starke Kommunikationsfähigkeiten sind in dieser Rolle wertvoll, da Manager einen großen Teil ihres Tages damit verbringen, den Mitgliedern ihres Teams Anweisungen zu geben und mit Gästen zu sprechen.

Qualifikationen von F&B-Managern

Gästeservice – Kundenzufriedenheit ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Unternehmen, daher müssen Food & Beverage Manager jederzeit höflich und professionell sein, Fragen beantworten und Beschwerden effizient bearbeiten

Führungsqualitäten – Manager brauchen starke Führungsqualitäten, um klare und effektive Befehle zu geben, die Moral aufrechtzuerhalten und sicherzustellen, dass das Team motiviert bleibt

Körperliche Ausdauer – die Leitung eines Restaurants ist eine körperlich anstrengende Arbeit, die stundenlanges Stehen und Gehen zwischen der Küche und dem Front of House erfordert. Es ist wichtig, körperlich fit und in der Lage zu sein, das Tempo während der arbeitsreichen Schichten zu halten.

Anforderungen an Food & Beverage Manager

  • Gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten besitzen
  • Proaktiv sein
  • Über ausgezeichnete Prognose- und Budgetierungsfähigkeiten verfügen 
  • Gute Zusammenarbeit mit Kollegen 
  • Freude am Problemlösen
  • Ein gutes Verständnis von Bestandsverwaltungssystemen haben
  • Starke Führungsqualitäten
Anforderungen an Food & Beverage Manager

F&B Manager Ausbildung und Training

Viele Bewerber qualifizieren sich für diese Stelle mit einem Abitur und mehrjähriger Berufserfahrung in der Lebensmittelindustrie.

Vorausgesetzt wird für die Funktion eines F&B Managers jedoch meist eine abgeschlossene Berufsausbildung im Gastgewerbe (oft Koch, Restaurantfachfrau oder Hotelfachmann), mit entsprechender Weiterbildung oder der Abschluss einer Hotelfachschule und eine mehrjährige praktische Berufserfahrung. 

Es wird aber zunehmend bevorzugt, dass die Bewerber einen Bachelor-Abschluss in Management oder einem verwandten Fach haben.

Die Ausbildung kann auch durch Managementprogramme im Hotel- und Gaststättengewerbe oder der Lebensmittelindustrie erworben werden.

Die drei gängigsten Ausbildungsberufe werden hier kurz inhaltlich beleuchtet:

1) Restaurantfachleute 

Sie erwerben während ihrer Ausbildung Kenntnisse über das Verhalten gegenüber Gästen, den Empfang, die Betreuung und die Information von Gästen.

Auch das Servieren von Getränken und Speisen sowie die Zubereitung einfacher Gerichte (auch direkt am Tisch) stehen auf dem Ausbildungsplan der Restaurantfachleute.

Neben den reinen Servicetätigkeiten beim Kunden müssen auch Maschinen und Verbrauchsgüter regelmässig überprüft und gereinigt, die Gästezimmer vorbereitet und bei Veranstaltungen sind Restaurantfachleute oft als Veranstaltungsleiter tätig.

F&B Manager Ausbildung und Training

Während ihrer Ausbildung erwerben Hotelfachleute ähnliche Kenntnisse wie Restaurantfachleute. Wenn es um die Bedienung von Gästen geht, ist die Ausbildung fast identisch. Hotelfachleute lernen aber auch betriebswirtschaftliche Prozesse kennen.

Bestell- und Zahlungsprozesse, Beschwerdemanagement, Werbung und Marketing gehören ebenso zur Ausbildung wie Personalplanung.

Während der Ausbildung lernen Köche die Zubereitung von Speisen aus verschiedenen Blickwinkeln kennen. Die Zubereitung von Speisen in einem definierten wirtschaftlichen Rahmen ist ebenso Bestandteil der Ausbildung wie Bestellvorgänge, Warenkontrolle und der Umgang mit zufriedenen und unzufriedenen Gästen.

Das Menü, das die Köche während ihrer Ausbildung zubereiten, umfasst alle Lebensmittelgruppen von Milch- und Käseprodukten bis hin zu Desserts, Paniermehl, Marinaden, Füllungen und Beilagen. Und natürlich stehen auch Fisch und Fleisch auf dem Menü- oder Ausbildungsplan.

2) Weiterbildung als Fachwirt im Gastgewerbe

Wer die Karriereleiter im Hotel- und Gaststättengewerbe erklimmen will, kann dies durch Weiterbildung tun, z.B. zum Fachmann im Gastgewerbe mit IHK-Abschluss.

Die Bedürfnisse der Gäste steigen und sie wünschen sich immer mehr Luxus und besseren Service. Um in der Branche erfolgreich zu sein, werden kompetente Führungskräfte gesucht, die mit den verschiedenen Bereichen der Gastronomie und Hotellerie vertraut sind und neben dem Fachwissen auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Soft Skills besitzen.

Anforderungen an Food & Beverage Manager

Die Weiterbildung zum Fachwirt im Gastgewerbe mit Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer verleiht den Teilnehmern fundiertes Wissen für die diversen Aufgaben im Gastgewerbe und wappnet sie für Führungsaufgaben in der Branche.

3) Andere Weiterbildungen

Wer sich im Gastgewerbe weiterbilden möchte, hat viele verschiedene Möglichkeiten. Wenn man sich voll und ganz auf die fachspezifischen Inhalte einlassen möchte, wird man hier ebenso auf seine Kosten kommen wie Menschen, die lieber das große Ganze planen und organisieren. 

Beispiele:

  • Diätkoch 
  • Gastronomiebetriebswirt
  • Küchenmeister
  • Restaurantmeister
  • Sommelier 
  • Systemgastronomie

Weitere Voraussetzungen

F&B-Manager sind für gewöhnlich Führungskräfte. Einfühlungsvermögen und gute Führungsqualitäten sind von wesentlicher Bedeutung.

Sie sollten auch in der Lage sein, strategisch zu denken und zielorientiert zu arbeiten. Gegenüber Gästen und Mitarbeitern zeigen sich F&B-Manager immer souverän und bestechen durch ihr selbstbewusstes Auftreten.

Auch in stressigen oder schwierigen Situationen bewahren sie Gelassenheit und können rasch alternative Lösungen anbieten.

F&B Manager Ausbildung und Training

Wie viel verdient ein F&B Manager?

Das Gehalt oder das Einkommen eines F&B Managers variiert je nach Erfahrung, Land und Betriebsgröße. Als F&B Manager kannst du ein Mindesteinkommen von 40.600€ erwarten, verdienst aber im Durchschnitt 47.100€.

Wenn du über dem Durchschnitt verdienst, liegt dein Gehalt bei etwa 57.800 €. Wie bei fast allen Berufen hat der Standort des Arbeitgebers neben vielen anderen Faktoren einen individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts.

So verdient man beispielsweise in Süddeutschland besser als in Ostdeutschland. Gleichzeitig variieren auch die Lebenshaltungskosten. 

DeutschlandDurchschnittliches GehaltMöglicher Gehaltsrahmen
Berlin47.000 €40.600 € – 57.800 €
Stuttgart47.300 €40.900 € – 58.100 €
München47.400 €41.200 € – 58.400 €
Nürnberg47.100 €40.900 € – 58.000 €
Bremen47.100 €40.700 € – 57.900 €
Frankfurt am Main47.100 €40.700 € – 57.900 €
Hamburg47.100 €40.700 € – 57.900 €
Hannover47.100 €40.700 € – 57.900 €
Bielefeld47.200 €40.800 € – 57.900 €
Münster47.200 €40.800 € – 57.900 €
Düsseldorf47.200 €40.800 € – 57.900 €
Wuppertal47.200 €40.800 € – 57.900 €
Dortmund47.200 €40.800 € – 57.900 €
Bochum47.200 €40.800 € – 57.900 €
Essen47.200 €40.800 € – 57.900 €
Duisburg47.200 €40.800 € – 57.900 €
Köln47.200 €40.800 € – 57.900 €
Bonn47.200 €40.800 € – 57.900 €
Dresden46.600 €39.600 € – 56.600 €
Leipzig46.600 €39.600 € – 56.600 €
Quelle: Stepstone.de

Fazit

Ein Food & Beverage Manager ist derjenige, der die Speisen und Getränke auf der Speisekarte des örtlichen Restaurants oder deines Lieblingsurlaubsortes organisiert.

Er plant und kauft das F&B für sein Hotel, hilft bei der Budgetierung und Menükalkulation und erstellt Finanzberichte. 

Hilda Weit

Hilda absolvierte ihr Abitur (IB) in Italien, studierte danach an der Skema Business School in Frankreich Business Administration, transferierte im Rahmen des Studiums an die Edge Hotel School in England mit dem Fokus auf Hotel Management und bildete sich nach erster Berufserfahrung mit dem Cornell Certificate in Hotel Real Estate Investments and Asset Management weiter. Während des Studiums sammelte Hilda Erfahrungen in der Operative und durchlief alle Bereiche von Housekeeping, über Front Office, Küche, Food & Beverage, Conference & Events bis Duty Management. Sie arbeitete nach dem Studium bei Tropical Islands in Brandenburg im Hotel Development und ist nun bei der Berliner Betreibergesellschaft HRG Hotels im Development Team für das Kreieren von Hotelkonzepten zuständig. Zusätzlich engagiert sich Hilda als Young Professional im Arbeitskreis Hotelimmobilien für die erfolgreiche Nachwuchsgewinnung in der Tourismus- und Hotelbranche.

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *