Tourismusmanagement - was danach?

Tourismusmanagement was danach?

Die Reise- und Tourismusbranche ist eine globale Wirtschaftsbranche und es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten für Hochschulabsolventen, sowohl in Deutschland als auch im Ausland.

In diesem Beitrag geht es um Tourismusmanagement was danach? Welche Arbeitgeber gibt es? Was sind die nächsten Schritte? Das erfährst du hier. 

Tourismusmanagement was danach? Typische Arbeitgeber

Der Reise- und Tourismussektor umfasst viele verschiedene Branchen und Unterbranchen, darunter auch Dienstleistungen wie Reisen im Einzelhandel, Wechselstuben, Reiseveranstalter und Fremdenverkehrsämter. 

Tourismus schließt auch die Passagierbeförderung einschließlich Bus-, Flug-, Bahn- und Schiffsverkehr sowie Besucherattraktionen wie Museen, Themenparks, Zoos und Kulturstätten ein.

In diese Kategorie fallen auch verschiedene Beherbergungsbetriebe, darunter Hotels, Jugendherbergen und Ferienparks.

Mit den Hotels und dem Kerngeschäft verbunden sind Konferenzen und Veranstaltungen, die das ganze Jahr über beträchtliche Beschäftigungsmöglichkeiten bieten.

Tourismusmanagement - was danach?

Job-Optionen

Zu den Jobs, die direkt mit deinem Abschluss zusammenhängen, gehören:

  • Flugbegleiter
  • Reiseleiterin
  • Hotelmanager
  • Tour-Manager
  • Tourismusbeauftragter
  • Leiter des Touristeninformationszentrums
  • Manager eines Reisebüros

Zu den Jobs, bei denen dein Abschluss nützlich wäre, gehören

  • Manager des Konferenzzentrums
  • Manager Kundenservice
  • Eventmanagerin
  • Marketingleiterin
  • Vertriebsleiter
  • Manager Outdoor-Aktivitäten/Bildungsleiter
Tourismusmanagement - was danach?

Skills für deinen Lebenslauf

Reise- und Tourismusabsolventen erwerben Kenntnisse über Produkte, Strukturen und Abläufe in der Tourismusbranche und lernen Reiseveranstalter, Fluggesellschaften, Hotels und Fremdenverkehrsämter kennen.

Durch eine Kombination aus beruflichem und akademischem Studium lernst du die Beziehungen zwischen den Verbrauchern und den Anbietern von touristischen Dienstleistungen sowie die Fragen der Nachhaltigkeit und der sozialen Verantwortung im Tourismus kennen.

Der Kurs stattet dich auch mit einer Reihe von übertragbaren Kompetenzen aus, unter anderem:

  • Leadership
  • Teamarbeit
  • Problemlösung
  • Kommunikationsfähigkeiten, mit einem starken Kundenfokus
  • IT-Fähigkeiten
  • Forschung durchführen zu können
  • Präsentationsfähigkeiten
  • Einhaltung von Deadlines
Tourismusmanagement - was danach?

Weiterführendes Studium

Spezifische innerbetriebliche Schulungen werden in der Branche wahrscheinlich angeboten und werden oft gefördert, um die Aufstiegschancen und das Wissen über bestimmte Themen zu verbessern.

Ein einschlägiges Postgraduiertenstudium in diesem Bereich umfasst Kurse mit Schwerpunkt auf Managementfähigkeiten, insbesondere in Bereichen wie internationaler Tourismus, Gastgewerbe, Kulturerbe und Nachhaltigkeit. 

Aufbaustudiengänge in Spezialgebieten wie Ökotourismus oder ländliche Entwicklung können ebenfalls hilfreich sein.

Allgemeine Wirtschaftsthemen wie Marketing oder Personalwesen könnten von Bedeutung sein und interdisziplinär angewandt werden.

Berufserfahrung

Es ist relativ einfach, bezahlte Teilzeitarbeitsmöglichkeiten in der Reise- und Tourismusbranche zu finden, da diese so groß ist und es so viele Arten von Besuchereinrichtungen und Attraktionen in ganz Großbritannien gibt. 

Das Angebot an verschiedenen Arbeitsmustern sollte es leicht machen, Teilzeitarbeit mit deinem aktuellen Studium zu kombinieren.

Freiwilligenarbeit kann auch eine gute Option sein, besonders wenn es bedeutet, Erfahrungen in einem Bereich zu sammeln, in dem es kaum Jobmöglichkeiten gibt.

Tourismusmanagement - was danach? Berufserfahrung

In vielen Kursen besteht die Möglichkeit, ein Jahr in einem Industriepraktikum zu absolvieren.

Dies bietet dir die Möglichkeit, deine akademische Arbeit in die Praxis umzusetzen und ein Netzwerk von Kontakten in der Branche aufzubauen. 

Du könntest auch ein Sommerpraktikum oder einen Arbeitsaufenthalt im Ausland in Betracht ziehen. Dies beinhaltet z.B. Arbeit in Ferien- oder Freizeitparks, in einem Resort oder in Sommercamps.

Vielleicht möchtest du an einem Austauschprogramm teilnehmen und einige Zeit im Ausland studieren, um deinen Abschluss zu machen.

Überlege dir, ob du nicht auch entsprechende kurze Kurse wie TESOL oder TEFL in Betracht ziehen solltest, die dir die Möglichkeit bieten im Ausland zu arbeiten und Englischkenntnisse zu erwerben.

Fazit

Tourismusmanagement was danach? Die Optionen in Deutschland und im Ausland sind vielfältig. Du kannst als Tourismusverantwortlicher für eine Feriendestination arbeiten, in der Hotellerie durchstarten oder im Reisebüro anfangen zu arbeiten.

Wenn du dich noch weiter spezialisieren möchtest, gibt es auch die Option einen Master auf deinen Bachelorabschluss zu setzen, oder in Teilzeit Beruf und Studium auszuüben.  

Hilda Weit

Hilda absolvierte ihr Abitur (IB) in Italien, studierte danach an der Skema Business School in Frankreich Business Administration, transferierte im Rahmen des Studiums an die Edge Hotel School in England mit dem Fokus auf Hotel Management und bildete sich nach erster Berufserfahrung mit dem Cornell Certificate in Hotel Real Estate Investments and Asset Management weiter. Während des Studiums sammelte Hilda Erfahrungen in der Operative und durchlief alle Bereiche von Housekeeping, über Front Office, Küche, Food & Beverage, Conference & Events bis Duty Management. Sie arbeitete nach dem Studium bei Tropical Islands in Brandenburg im Hotel Development und ist nun bei der Berliner Betreibergesellschaft HRG Hotels im Development Team für das Kreieren von Hotelkonzepten zuständig. Zusätzlich engagiert sich Hilda als Young Professional im Arbeitskreis Hotelimmobilien für die erfolgreiche Nachwuchsgewinnung in der Tourismus- und Hotelbranche.

Tags: No tags
0

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *