toa-heftiba-bcLE7reXFLM-unsplash

Hoteltester werden – ein Traumjob?

Hoteltester – Ein Traumberuf?

Der Beruf des Hoteltesters ist überaus beliebt und wird vielerorts als Traumberuf gesehen. In den schönsten Hotels der Welt absteigen und dafür noch bezahlt werden!

Doch ist der Beruf wirklich so glamourös? In diesem Beitrag informieren wir euch darüber, was ein Hoteltester macht, wie man einer werden kann und welche Einsatzgebiete es für die Tester gibt.

Was macht ein Hoteltester?

Ein Hoteltester bereist verschiedene Hotels der Welt und bewertet diese nach bestimmten Qualitätsstandards. Dabei führt er einen sogenannten Mystery Check durch.

Das bedeutet, dass er als Gast getarnt und in der Regel ohne das Wissen des Hotelpersonals und/ oder der Hotelleitung die Einrichtungen unter die Lupe nimmt. Dazu gehören alle öffentlichen Bereiche eines Hotels aber auch die Kontrolle des Services im Hotel.

Er bewertet diese immer aus Sicht eines Gastes, damit die Servicequalität des Hotels langfristig verbessert werden kann: Wurde angemessen auf meine Wünsche zu ungewöhnlichen Zeiten reagiert? Hat der Weckdienst und der Zimmerservice funktioniert? Wie sauber ist mein Zimmer? Wie wurde auf meine Beschwerden reagiert?

All das wird vom Tester vom Anfang des Aufenthalts bis zum Ende dokumentiert, danach ausgewertet und mit einem Bericht abgeschlossen. Als allerletztes werden die Auftraggeber kontaktiert um gemeinsam das Ergebnis und Empfehlungen zu besprechen.

Wie wird man Hoteltester?

Wie werde ich Hoteltester?

Um Hoteltester zu werden gibt es keine gezielte Ausbildung. In der Regel haben die Tester langjährige Berufserfahrung in der Hotellerie oder der Tourismusbranche in Verbindung mit einer Ausbildung oder einem Studium in einer dieser Branchen.

Denn dadurch, dass du alle Aspekte der typischen Hotelprozesse kennst, kannst du diese mit einem geschulten Auge auf deine Tests anwenden. Zum Beispiel kennst du die Schwachstellen im Housekeeping und weißt worauf du bei der Inspektion deines Zimmers besonders achten solltest.

Diese Fähigkeiten sind vom Hoteltester gefragt

  • Gute Sprachkenntnisse
  • Kommunikationsstärke
  • Beobachtungsgabe
  • Auge für das Detail
  • Objektivität
  • Schauspielerisches Geschick
  • Offenheit für andere Kulturen
  • Belastungsfähigkeit
  • Flexibilität
Hoteltester werden - alle Infos hier!

Wie sieht der Alltag eines Hoteltesters aus?

Als Mystery Guest checkst du in die verschiednen Hotels der Welt ein und bewertest diese nach vorgegebenen Checklisten. Das Reisen, Testen des Wellness-Bereichs, Kennenlernen anderer Kulturen und Ausprobieren des Roomservice gehören zu der angenehmen und glamourösen Seite des Jobs. Etwas anders sieht es in der Realität aus.

Man muss aufpassen, nicht als Hoteltester enttarnt zu werden. Denn das würde die Objektivität der Mitarbeiter beeinflussen, da man Sonderbehandlungen bekommt und dir ein besonderer Service angeboten werden würde.

Für deinen Abschlussbericht und eine Auswertung ist das hinderlich. Es ist auch nicht ungewöhnlich um 5 Uhr morgens aufzustehen um den Weckservice der Rezeption zu testen wobei man erst um 2 Uhr ins Bett gegangen ist um andere Bereiche zu ungewöhnlichen Zeiten unter die Lupe zu nehmen. Lange Arbeitstage sind keine Ausnahme.

Auch die auszufüllenden Checklisten und Fragebögen können weitaus über 500 Positionen beinhalten. Je nach Auftraggeber sogar bis zu 2.250 Fragen pro Hotel!

Jobs als Hoteltester

Es gibt verschiedene Auftraggeber und Anforderungsprofile für einen Hoteltester:

1) Professioneller Hoteltester

Dieser Hoteltester arbeitet mit Quality-Audits. Das sind Zertifizierungsprozesse die sich auf die Leistungen im Hotel beziehen. Ein Audit zeigt dem Hotel, welche Prozesse gut oder weniger gut laufen.

Anschliessend setzt sich das Qualitätsmanagement mit den Schwachpunkten, die der Tester gefunden hat, auseinander und versucht diese langfristig zu verbessern.

Das Buch “Leitfaden für Qualitätsauditoren: Planung und Durchführung von Audits nach ISO 9001:2008” ist ein Standardwerk für Auditoren und kann als Leitfaden für die Praxis genutzt werden. Es beinhaltet Auditberichte, Checklisten und Formulare.

Professionelle Audits gibt es ab 1.200 Euro. Im Vergleich zu den Amateur-Hoteltestern sind sie teurer, aber auch viel umfangreicher. Sie sind normalerweise Hotelfachleute, die nach dem Audit-Leitfaden das Hotel bewerten.

Hoteltester werden

2) Hoteltester für Internetplattformen

In dieser Kategorie wirst du von Online-Portalen der Hotellerie beauftragt. Auf diesen Portalen hinterlassen Gäste ihr Feedback nach einem Aufenthalt im Hotel.

Dabei geht es besonders um Hotels die schlecht für ihre Kategorie abschliessen. Du übernachtest dort und schaust, ob die Sternekategorie gerechtfertigt ist.

Handelt es sich dabei um ein 4-Sterne-Haus ist es beispielsweise deine Aufgabe zu kontrollieren, ob der Service hochwertig ist und ob die entsprechende Ausstattung vorhanden ist.

Die Checklisten werden dir dafür vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt. In Anschluss gibst du entweder dein Feedback an deinen Ansprechpartner der Internetplattform und/ oder teilst deine Erfahrungen mit dem Verantwortlichen direkt vor Ort.

3) Arbeiten für den DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband)

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband ist in Deutschland für die Vergabe der Hotelklassifizierungen, sprich der Sternekategorien aller Häuser verantwortlich.

Im Gegensatz zu den oben genannten Jobs erscheinst du im Hotel angemeldet als Kommissionsmitglied des DEHOGA gemeinsam mit einem heimischen Tourismusbeauftragten. Eure Aufgabe ist es zu kontrollieren, ob das Hotel noch die richtige Sterneklassifizierung trägt.

Während eures Aufenthalts achtet ihr besonders auf alle Bereiche, die dem normalen gast zugänglich sind: allgemeine Hotelinformationen, Rezeption, Zimmer, Gastronomie, Eventbereich, Onlineaktivitäten.

4) Mystery Guest oder Amateur Hoteltester

Als Mystery Guest checkst du in das Hotel als ein unbekannter Gast ein. Sie werden gerne für Routineprüfungen eingesetzt, denn sie sind nicht betriebsblind und handeln instinktiv aus der Sicht des Gastes.

Die Tester werden direkt vom Hotelier als freiberuflicher Hoteltester oder als Mitarbeiter einer Unternehmensberatung mit entsprechendem Angebot beauftragt. Dennoch ähneln sich die Aufgaben hier zu den oben genannten Jobs: Du checkst in das Hotel ein und prüfst deren Service, Angebote und Reinlichkeit.

Auch hier wird von dir verlangt, dass du deine Ergebnisse mit dem Auftraggeber teilst. Es kann auch vorkommen, dass dies in einer Präsentation vor den Abteilungsleitern und dem Hotelmanager passiert.

Wie sind die Berufsaussichten eines Hoteltesters?

Wer will nicht in den besten Hotels der Welt Urlaub machen und dafür bezahlt werden? Aufgrund dieses Bildes ist der Job als Hoteltester äußerst beliebt. Somit ist es sehr schwer Tester zu werden.

Auf die wenigen ausgeschriebenen Stellen gibt es zahlreiche Bewerber. Allerdings verbessert eine gute Ausbildung sowie Berufserfahrung in der Hotellerie deine Chancen.

Bekannte Hoteltester

  • Prof. Dr. Axel Jockwer (TV, Coach, Marketier)
  • Heinz Hormann (Profi)
  • Olaf Seiche (Profi vom TÜV Rheinland)
  • Olaf Trebing-Lecost (Gilt als Deutschlands härtester Hoteltester)

Das könnte dich auch interessieren

Fazit: Unterschätzter Traumberuf

Es ist tatsächlich wirklich so, dass man als Hoteltester beauftragt wird die verschiedensten Hotels zu testen, was den Testern viel Freude bereitet. Du kommst dabei in den Genuss alle Angebote kostenfrei auszuprobieren.

Allerdings ist es eine unterschätzte Arbeit. Nicht immer sind es glamouröse Luxushotels oder die modernsten Neubauten. Man muss sich auf die verschiedenen Ausgangssituationen einlassen können.

Das Ausfüllen der langen Checklisten und die Fotos als Beweis können sehr stressig sein, denn man darf nicht auffallen und sollte objektiv bleiben.

Dabei kommt auch ein schauspielerisches Geschick ins Spiel. An dem Abschlussbericht kann ein Hoteltester drei bis vier Tage sitzen. Darüber hinaus sind die Aufträge saisonabhängig.

Hotelstester als Traumberuf: Ein Interview

Ein Interview mit einer Hoteltesterin 

Übersetzt aus dem Englischen von der Website AFAR.com (geschrieben von Ashlea Halpern): 

Von der Verwendung eines Alter-Ego-Alias bis hin zur Zerstörung einer perfekten Pediküre – es steckt mehr in der Bewertung eines Hotels, als man vielleicht denkt.

In unserer neuen Serie erforschen wir, was es bedeutet, die coolsten Reisejobs der Welt zu landen und auszuüben. In früheren Ausgaben haben wir Interviews mit einem Lawinenvorhersagegerät, einem Wildfotografen und einem Polarforscher geführt. Als Nächstes: ein verdeckter Hotelinspektor.

Kannst du dir einen Beruf vorstellen, bei dem das „Cocktailschlürfen am Pool“ tatsächlich Teil deiner Stellenbeschreibung ist? Amanda Smith* kann – und vier Jahre lang hat sie das ausgeübt, was viele als einen Traumjob ansehen würden: verdeckte Hotelprüferin. Bei diesem Job bewertete sie insgeheim Hunderte von Spitzenhotels, Restaurants und Spas auf der ganzen Welt. Wir trafen uns mit Smith in New York City, um sie nach ihrem Alter-Ego-Alias, dem überbewerteten Zimmerservice und danach zu fragen, warum die Prüfer die lausigsten Hotelgäste der Welt sind.

Wie genau wird man ein Hoteltester?

„Ein Freund von mir hat es getan und mir von der Eröffnung erzählt. Ich habe mich beworben und mir überlegt, warum nicht: Ich liebe das Reisen und ich liebe das Essen. Das Bewerbungsgespräch beinhaltete Probetests.

Ich musste im Ritz-Carlton in Battery Park frühstücken, über die Erfahrung schreiben und all diese Fragen beantworten. Sie wollen sehen, wie gut man auf Details achtet und ob man sich einfügen und diskret sein kann.

Da wurde mir zum ersten Mal klar, wie detailliert und gründlich die Arbeit ist. Die Firma, für die ich arbeitete, betrachtet das gesamte Gasterlebnis von Anfang bis Ende. Beim Frühstück, sagen wir, beginnen wir mit der Bewertung ab der Minute, in der wir eine Reservierung vornehmen.

Hoteltester oder Hoteltesterin werden

Wir bewerten den Gastgeber: Was trägt er? Wie sprechen sie uns an? Wo werden wir platziert? Kann der Kellner die Gerichte auf der Speisekarte in leicht verständlicher Form beschreiben? Gibt es vegetarische Optionen? Gibt es gesunde Optionen? Wie ist die Verpflegung? Sind die Zutaten frisch? Gibt es etwas aus der Dose? Wird meine Serviette gefaltet, wenn ich aufstehe, um die Toilette zu benutzen?

Wir messen sogar, wie lange unser Wasserglas leer bleibt. Bei der Bewertung geht es genauso sehr um den Service wie um das Essen“.

Wenn Sie Restaurants verdeckt bewerten, müssen Sie für die Buchung einen Aliasnamen verwenden. Sie verzichten also darauf, Ihr Essen auf Instagram zu veröffentlichen?

„Als ich den Job begann, wurde Instagram gerade erst populär. Twitter war immer noch die große Nummer. Als ich den Job als Hoteltester annahm, hörte ich auf, soziale Medien zu nutzen.

Es ist eine Herausforderung für das Unternehmen, weil es schwierig ist, Leute zu finden, die zwar über Wissen verfügen, aber keine Follower haben.

Ihr Alias hatte ein eigenes E-Mail-Konto und eine eigene AmEx-Karte. Haben Sie eine ganze Charaktergeschichte aufgebaut?

„Wir haben viele Geschichten erfunden! [Lacht] Ich sagte, ich sei ein persönlicher Markenberater, und deshalb war ich die ganze Zeit unterwegs. Es ist ein Beruf, der vage genug ist:

Wenn die Leute Fragen stellen, könnte ich sagen: „Ich kann nicht wirklich mit Ihnen über meine Kunden sprechen. Und Fremde sind wirklich wissbegierig! Zum Beispiel: Warum sitzt dieses Mädchen an einem Freitagabend allein in einer schicken Bar auf der Halbinsel? Warum ist sie allein in einem teuren Resort?

Ich würde mir Geschichten ausdenken wie: „Oh, meine Schwester sollte mit mir kommen, aber sie musste absagen . . .“ oder „Meine Freundin hat gerade ein Baby bekommen, also bin ich in der Stadt zu Besuch . . .“.

Ein Teil unserer Arbeit in den Hotels ist es, den Concierge zu testen; ich habe sie sogar gefragt, wo man Babykleidung kaufen kann, nur um meine Geschichte fortzusetzen. Man muss sich eine Geschichte ausdenken und dabei bleiben!“

Aber wenn Sie ein Hotel bewerten, müssen Sie nicht das meiste von dem, was Sie begutachten, auf dem Grundstück selbst überprüfen? Fragen sie sich nicht, warum Sie so selten weggehen?

„Manche Hotels sind ahnungslos. Andere haben wahrscheinlich Verdacht geschöpft. Ich versuchte immer, für eine gewisse Zeit wegzugehen, selbst wenn es nur zum Arbeiten in einem Café war.

Wurdest du jemals als Hoteltester erwischt?

Wurden Sie jemals erwischt?

„Ich habe nur Restaurants unter meinem falschen Namen gebucht, weil Hotels nach einem Ausweis fragen. Die meisten Spitzenrestaurants googeln ihre Gäste. Wenn ich also unter meinem echten Namen gehe, sehen sie vielleicht, dass ich einen gastronomischen Hintergrund habe.

Viele von ihnen wissen, dass unser Unternehmen auch kommt, also sind sie auf der Suche. Aber es gab Zeiten, in denen ich eine dreistündige Mahlzeit allein gegessen habe, und es sah offensichtlich ein wenig verdächtig aus.

Ich war einmal in einem Hotel in New York und der Kellner sagte: „Magst du wirklich nur Essen oder etwas anderes? Ich dachte: „Ja… Das tue ich. Wenn man es einmal herausgefunden hat, ist es offensichtlich – jeder ist super aufmerksam, man bekommt zusätzliche Gerichte geschickt.

Es ist ein schreckliches Gefühl. Du weißt, dass sie es wissen und sie wissen, dass du es weißt, aber niemand sagt etwas. Man muss einfach nur dasitzen.“ 

Woher würde ein Restaurant wissen, dass jemand aus Ihrem Unternehmen kommt?

„Die meisten werden mindestens einmal im Jahr überprüft. Das Unternehmen hat auch eine beratende Seite, bei der ein Betrieb für eine Inspektion bezahlen kann, um zu sehen, wie gut es ihm geht. Die Bewertungen sind jedoch unabhängig und können nicht gekauft werden.“

Sagen wir, Sie sind in der Karibik im Einsatz. Würden Sie auf einer Reise zu einem Haufen verschiedener Hotels, Restaurants und Spas springen oder sich auf einen einzigen Ort konzentrieren?

„Aus Kostengründen würden wir bis zu vier oder fünf verschiedene Hotels besuchen. Und weil es irgendwie seltsam wäre, allein an einen romantischen Ort wie die Karibik zu fahren, durften wir Begleiter mitbringen.

Meine Schwester kam auf eine Reise, und meine Firma bezahlte ihren Flug und alle ihre Mahlzeiten; ich musste nur die Reservierung auf ihren Namen setzen. Das war ein riesiger Vorteil.“ 

Ihre Freunde und Ihre Familie müssen sehr verärgert gewesen sein, als Sie den Job verließen.

„Sie waren so traurig. Neulich sagte meine Schwester: „Hättest du nicht gerne deinen alten Job wieder? Das tue ich!'“

OK, dann führen Sie mich durch eine typische Aufgabe. Wie hat das funktioniert?

„Wir bekamen unsere Zeitpläne etwa einen Monat im Voraus. Wir haben größere Feiertage wie den vierten Juli und den Tag der Arbeit vermieden, weil die Hotels bereits überlastet sind; wir wollen mehr von einem durchschnittlichen Gasterlebnis.

Wir buchten normalerweise ein Zimmer der zweiten Klasse, das normalerweise etwas größer und schöner ist als das Standardzimmer.

Aber wenn es ein wirklich großer Preissprung ist – wie 500 Euro – werden wir es nicht tun. Die Übernachtung in einer Suite ist kein durchschnittliches Gasterlebnis“.

Würden Sie online buchen?

„Wir buchen in der Regel telefonisch, damit wir anrufen und Fragen zum Hotel stellen können. Auch hier bewerten wir das Hotel von der Minute, in der wir die Reservierung vornehmen, bis zum Auschecken.

Wir decken etwa 800 verschiedene Punkte ab. Sobald wir im Hotel ankommen, zeichnen wir die Interaktion auf: Wie schnell werden wir an der Tür begrüßt? Nehmen sie unsere Taschen mit? Bestätigen sie an der Rezeption die Anzahl der Nächte, die wir dort verbringen? Bieten sie uns eine Zeitung für den Morgen an?

Wir nennen das vorausschauenden Service – in Voraussicht dessen, was ein Gast braucht, bevor er überhaupt danach fragt“.

Was passiert, wenn Sie auf das Zimmer kommen?

„Als erstes fotografieren wir alles: das Bett, die Badezimmerausstattung, die Vorhänge und eventuelle Schäden. Wir krabbeln nicht unter Schreibtische oder benutzen ein Schwarzlicht, aber wenn man im Bett sitzt und einen riesigen Riss in der Decke oder Schrammen überall sieht, ist das nicht toll.

Nach der Zimmerübersicht ging ich normalerweise ins Fitnessstudio. Gibt es dort Handtücher und Wasser? Wie ist der Zustand der Trainingsgeräte? Ist jemand da, der einem hilft?“ 

Tagesablauf eines Hoteltesters

Trainieren Sie tatsächlich oder stecken Sie nur den Kopf ein?

„Nein, wir trainieren. Wir haben 30 oder 40 Minuten lang verschiedene Geräte ausprobiert, um sicherzustellen, dass sie alle funktionieren. Das ist schon komisch: Sie trainieren wie ein normaler Gast, schreiben aber auch Notizen auf Ihr Telefon.

Ich habe so getan, als würde ich jemandem simsen, und sogar Gesichter gemacht, als würde ich auf eine Textnachricht reagieren, während ich in Wirklichkeit Notizen tippe. Es klingt verrückt.“

Was kommt nach dem Fitnessstudio?

„Normalerweise ging ich an die Hotelbar, aber ich bereitete das Zimmer für den Turn-Down-Service vor. Um den Hausdienst zu testen, entfaltete ich die Kleidung, um zu sehen, ob sie zusammengelegt wird, verteilte die Schuhe, um zu sehen, ob sie passend zueinander angeordnet werden, und ließ die Handtücher auf dem Boden liegen.

Ich tat so, als hätte ich ein Nickerchen auf dem Bett gemacht, indem ich hineinsprang, die Decken umherbewegte und Dellen in die Kissen schlug. Ich zerbröckelte Essen und verschüttete Dinge, nur um zu sehen, ob jemand gesaugt und aufgewischt hatte.

Sie waren im Grunde genommen ein schrecklicher Gast.

„Ja, und ich habe mich immer richtig schlecht gefühlt! Kontrolleure sind die schlimmste Art von Gästen. Jedenfalls ging ich, nachdem ich den Raum für den Turndown-Service eingerichtet hatte, an die Bar und stellte Fragen über die Weinkarte.

Ich schaute mir genau an, wie viele Cocktails sie anbieten, ob sie frische Zutaten verwenden, wie die Präsentation ist, wie lange sie für die Cocktails brauchen und so weiter.

Wir sehen uns sogar die Snacks an. Die meisten hochwertigen Hotelbars bieten Ihnen mindestens zwei erstklassige Snacks an – wie hausgemachte Oliven oder dick geschnittene Kartoffelchips mit einer Art kühlem Salz“.

Da Sie normalerweise allein in der Bar waren, haben Leute versucht, Sie anzumachen?

„Ja! Es ist sehr unangenehm. Normalerweise saß ich an einem Tisch oder brachte eine Zeitschrift oder ein Buch mit, weil ich nicht zum Gespräch einladen wollte.

Aber das hält die Leute nicht davon ab. Männer setzten sich mit mir an den Tisch. Und ich bin undercover, also kann ich nicht sagen: ‚Das ist mein Job, raus hier!'“.

Haben Sie einen falschen Ehering getragen?

„Ja, das habe ich. Ich würde versuchen, beschäftigt auszusehen, aber es ist schwer. Wenn Sie eine wirklich kalte, fiese „Resting Bitch Face“-Schwingung ausstrahlen, wird das Personal nicht mit Ihnen sprechen – und ich brauche sie, um nach mir zu sehen!

Gehen Sie nach der Inspektion der Bar wieder in den Raum zurück, um zu sehen, wie das Housekeeping mit dem Turndown-Service zurechtkommt?

„Ja, genau. Wenn es meine erste Nacht in einem Hotel ist, bestelle ich vielleicht den Zimmerservice – ich muss sehen, wie lange es bis zum Eintreffen dauert und wie die Tischanordnung ist.

Ich habe das Gefühl, dass jeder den Zimmerservice liebt, aber im Großen und Ganzen ist er normalerweise nicht fantastisch. Die meiste Zeit habe ich mich davor gefürchtet.“

Vor- und Nachteile des Berufs Hoteltester

Wenn bei einer Besichtigung etwas schief läuft – man sieht eine Kakerlake auf dem Frühstücksbuffet – wie geht man dann damit um?

„Ich hatte einmal eine Ratte durch den Speisesaal rennen lassen, als ich draußen aß – das war nicht die Schuld des Hotels, aber niemand will eine große Ratte beim Abendessen laufen sehen.

Was ich tue, ist, so ruhig wie möglich zu bleiben und keine Szene zu machen. Inspektoren wollen nie in Erinnerung bleiben. Im Falle einer Kakerlake auf dem Frühstücksbuffet würde ich nichts auf der Stelle tun, aber ich würde sie in meine Notizen aufnehmen und bei der Abfassung des Berichts berücksichtigen. 

Es ist interessant, dass Sie einem Manager nicht von dem Problem erzählen und dann bewerten, wie er damit umgeht.

„Es ist knifflig. Ich hatte eine Situation, in der mein Hotelzimmer nach Kotze roch. Jeder normale Gast hätte sich beschwert, aber ich kann nicht riskieren, dass man sich an mich erinnert.

Wir hatten andere Möglichkeiten, um zu testen, wie Manager mit schwierigen Situationen umgehen. Wenn zum Beispiel etwas im Zimmer kaputt war, konnten wir sehen, wie lange es dauern würde, bis es repariert war.

Oder wenn ein Concierge uns nicht in ein Restaurant bringen konnte, sagen sie: „Es tut uns wirklich leid; lasst uns euch woanders reinbringen. Aber wir könnten niemals der wütende Gast sein“. 

Würden Sie sich vor einem Hotelbesuch unbedingt die Bewertungen von TripAdvisor ansehen, um zu sehen, was andere Gäste getan haben und was ihnen nicht gefiel?

„Normalerweise habe ich nach dem Besuch geschaut. Ich wollte nie mit einer vorgefassten Meinung darüber, ob es mir gefallen würde oder nicht, irgendwo hingehen.

Die ganze Sache mit dem TripAdvisor ist jetzt auch sehr schwierig; die Leute glauben, dass sie die Macht haben, ein Hotel zu vernichten. Aber wenn ich mir die Kritiken im Nachhinein anschaue, stimme ich vielen der negativen Kommentare zu. 

Gehen wir zurück zum Frühstück im Hotel. Hoffentlich gibt es keine Kakerlaken. Was bewerten Sie?

„Das Frühstück würde normalerweise 45 Minuten dauern, es ist sehr detailliert. Ich würde einen Kaffee bestellen, um zu sehen, wie lange es dauerte, bis er herauskam.

Dann würde ich das Buffet bewerten: Ist alles beschriftet? Ist der Saft halb leer? Wie ist die Qualität der Beeren? Sieht der Haferbrei geronnen aus? Sind die Gerichte aufeinander gestapelt? Sind die Löffel mit Eigelb überzogen und sehen eklig aus?

Nach dem Frühstück ging ich normalerweise zurück ins Zimmer und arbeitete ein bisschen, oder ich ging zum Schwimmbad. Wir holten Getränke und testeten die Szene. Wenn es keinen Pool gab, testete ich vielleicht den Concierge.“

Erzählen Sie mir von den Bewertungen der Spa-Hotels.

„Die Spas waren erstaunlich – so ein schöner Nebeneffekt. Wir haben immer entweder eine Körper- oder Gesichtsbehandlung sowie eine Maniküre oder Pediküre gemacht.

Manchmal hatte ich drei Spa-Sitzungen in einer Woche und sie fragten: „Wann hatten Sie das letzte Mal eine Massage? Ich konnte nicht sagen: „Oh, gestern“. Hätte ich nur eine Pediküre gehabt und müsste mir eine neue besorgen, würde ich mir buchstäblich meine Zehennägel auf dem Zement draußen kratzen, nur um sie zu versauen.

Ich fühlte mich so schlecht, dass ich eine 100-Dollar-Pediküre zerstört habe.“

Die meisten der von Ihnen abgedeckten Orte sind ziemlich teuer. Mussten Sie das Geld vorstrecken?

„Ja. Wir haben es auf unsere Kreditkarten gesetzt und bekamen es später zurückerstattet. Es gab einige Monate, in denen ich eine 30.000-Dollar-Kreditkartenrechnung hatte! Aber wir durften die Punkte behalten, was toll war.“

Hotels auf Herz und Nieren prüfen - der Job eines Hoteltesters

Lassen Sie uns eine schnelle Runde der Highlights spielen. Ich werfe eine Kategorie aus, und Sie sagen mir den ersten Platz, der Ihnen in den Sinn kommt. Bester Pool?

„Hotel Fasano in Rio de Janeiro. Es hat Ipanema übersehen und war so umwerfend. Aber, oh! Es gibt auch das Ladera Resort in St. Lucia. Es war ein dreiwandiges Zimmer mit einem privaten Tauchbecken.

Einmal sah ich einen Regenbogen, der zwischen den beiden Pitons hindurchging, wow. So unvergesslich.“

Beste Hotelbar oder bester Cocktail?

„Im Lanesborough in London wurde dieser erstaunliche Old Fashioned mit Kaffeebohnen serviert.

Sie haben es von der Karte genommen, aber die Bar selbst ist wunderschön – wie eine Bibliothek der alten Schule – und die Snacks werden auf einem mehrstufigen Tablett serviert.

Die coolste Überraschung bei einem Turndown-Service?

„St. Julien in Boulder, Colorado, schenkt Ihnen hausgemachte schokoladenüberzogene Oreos. Sie sind so gut. Ich habe einmal den Turndown-Service angehalten und fragte: ‚Kann ich bitte mehr haben?'“. 

Sie erwähnten einen enttäuschenden Zimmerservice. Wann war das mal nicht der Fall?

„Sandy Lane in Barbados hatte einen wirklich guten Zimmerservice: gutes Essen, schöne Präsentation.“ 

Die großartigste Lobby?

„Das Four Seasons Hotel George V in Paris für seine Blumenausstellung. Es ist ein lebendiges Kunstwerk.“

Beste Dusche?

„Das ‚Opposite House‘ in Peking. Es fühlt sich an wie eine Innen-Außen-Dusche. Die Fußböden sind aus Holz, eine der Wände ist eine Steinplatte, und die gesamte Decke ist die Dusche. Es regnet herunter, als würde sich der Himmel öffnen. Ich bin besessen.“

Erzählen Sie mir von einer Zeit, in der ein Concierge Ihnen den Atem verschlug.

„Ich war einmal in Paris, als meine Schwester, die Französisch spricht, mich bat, ein Buch abzuholen. Ich ging zum Concierge auf der Halbinsel und fragte ihn, ob er mir eine Buchhandlung in der Nähe nennen könne, wo ich das Buch finden könne.

Der Concierge rief den Buchladen an, stellte eine Anfrage, schickte einen der Pagen vorbei, um das Buch abzuholen, und stellte es mir dann einfach auf mein Zimmer in Rechnung.

Mir ist die Kinnlade heruntergefallen. Es war ein unglaublicher Service.“

Was ist ein Hotel, das so gut war, dass Sie aus der Tasche zahlen würden, nur um es wieder zu besuchen?

„Das Dolder Grand in Zürich. Das Spa war unglaublich: Sie hatten einen Whirlpool im Freien und einen Eisraum mit echtem Eis darin. Das Anwesen war wunderschön, die Räume waren neu, und der Service war fantastisch.“

Das klingt auf so vielen Ebenen wie ein Traumjob. Was sind die Nachteile?

„Die Reise nagt wirklich an einem; manchmal wäre ich drei Wochen im Monat weg. Man muss ständig einpacken, auspacken, umpacken. Und es wird einsam.

Man verpasst Geburtstagsfeiern, Jahrestage. Es ist schwer, ein normales Leben zu führen.“

Können Sie nun, da Sie aus dem Hoteltester-Rhythmus heraus sind, einen normalen Urlaub machen?

„Ja! Ich war mit meiner Schwester bei der Miami Beach Edition und es war so schön, einfach nur zu entspannen und es zu genießen.“

Aber kann man jemals wirklich das Denken eines Kontrolleurs ausschalten? Oder fällt Ihnen immer noch auf, wie die Handtücher gefaltet werden?

“ Mir fällt es immer noch auf. Wenn man die Regeln einmal kennt, ist es schwer, aufzuhören, an sie zu denken.

Aber es macht mich glücklich, wenn ein Hotel gut läuft. Ich bin immer versucht, an die Rezeption zu gehen und zu sagen: „Ich war früher Hoteltester. . . . Sie waren gut!'“

*Dieser Artikel wurde überarbeitet, um bestimmte geschützte Informationen zu entfernen. Die Identität der Befragten wird nicht offengelegt, da ihre Aufgaben inkognitive Dienstleistungen umfassten.


FAQs

  • Wie kann ich Hoteltester werden?

    Hoteltester ist kein Ausbildungsberuf. Das bedeutet, dass du keine fachspezifische Lehre durchlaufen kannst, die dich auf den Beruf Hoteltester vorbereitet. In der Regel haben die Tester langjährige in der Hotellerie oder der Tourismusbranche in Verbindung mit einer Ausbildung in einer dieser Branchen. 

    Denn dadurch, dass du alle Aspekte der typischen Hotelprozesse kennst, kannst du diese mit einem geschulten Auge auf deine Tests anwenden. Zum Beispiel kennst du die Schwachstellen im Housekeeping und weißt worauf du bei der Inspektion deines Zimmers besonders achten solltest.

  • Wie viel verdient man als Hoteltester?

    Eine Schlüsselfrage, die sich jeder bei der Berufswahl stellt, ist das Gehalt. Was kann ich als Hoteltester verdienen und wo habe ich die besten Chancen auf ein gutes Gehalt?

    Als Hoteltester kann man zwischen 3.600 und 5.800 Euro brutto pro Monat verdienen. Im Bundesland Baden-Württemberg hast du die besten Chancen auf ein hohes Gehalt, das Durchschnittsgehalt liegt dort bei ca. 60.000 € brutto pro Jahr. Das niedrigste Gehalt als Hoteltester erhält man in Thüringen, nämlich 43. 000 € brutto pro Jahr.

    Quelle: Karriere.unicum.de

  • In welchen Berufen reist man viel?

    Pilot
    -Reisebegleiter
    -Diplomat
    -Consultant
    -Blogger
    -Hoteltester
    -Mitarbeiter auf Kreuzfahrtschiff
    Hotelmanager
    -Hotelfachleute
    -Archäologe
    -Reisefotograf
    -Touristenführer
    -Freiberufler
    -Import- oder Export-Manager
    -Au-Pair
    -Animateur, z.B. in Resorts
    -Deutschlehrer
    -Musiker
    -Arzt

  • Was ist Mystery Guesting?

    Ein Mystery Shopper oder Mystery Guest wird jeden Aspekt des Betriebs mit den Augen eines typischen Gastes erleben.

    In einem hart umkämpften Markt versteht jeder erfolgreiche Hotelier, dass die Aufrechterhaltung von Standards, um die Erwartungen der Gäste bei jedem Besuch zu übertreffen, unerlässlich ist, um aufzufallen, und dass es viele Konkurrenten gibt, die sich darauf stürzen, ihren Platz einzunehmen, sollten die Standards nachlassen.

    Mystery Guests sind echte Menschen und bieten daher ein getreues Abbild des Gasterlebnisses. Sie werden in der Badewanne liegen, ihren Laptop in einem Schlafzimmer ausklappen, im Restaurant speisen und im Bett schlafen.

    Die sorgfältig vorbereiteten und gründlichen Berichte, die sie liefern, werden einen Einblick in die Erfahrung aus der Sicht der Gäste geben.

Hoteltester Jobs

Hilda Weit

Hilda absolvierte ihr Abitur (IB) in Italien, studierte danach an der Skema Business School in Frankreich Business Administration, transferierte im Rahmen des Studiums an die Edge Hotel School in England mit dem Fokus auf Hotel Management und bildete sich nach erster Berufserfahrung mit dem Cornell Certificate in Hotel Real Estate Investments and Asset Management weiter. Während des Studiums sammelte Hilda Erfahrungen in der Operative und durchlief alle Bereiche von Housekeeping, über Front Office, Küche, Food & Beverage, Conference & Events bis Duty Management. Sie arbeitete nach dem Studium bei Tropical Islands in Brandenburg im Hotel Development und ist nun bei der Berliner Betreibergesellschaft HRG Hotels im Development Team für das Kreieren von Hotelkonzepten zuständig. Zusätzlich engagiert sich Hilda als Young Professional im Arbeitskreis Hotelimmobilien für die erfolgreiche Nachwuchsgewinnung in der Tourismus- und Hotelbranche.

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *