Was macht man bei Tourismusmanagement?

Was macht man bei Tourismusmanagement?

Die Tourismusbranche wächst rasch, und Arbeitsplätze im Tourismusmanagement werden immer begehrter. Die Arbeit in diesem Sektor bietet eine Vielzahl interessanter Aufgaben, wie das Kennenlernen neuer Leute und die Möglichkeit zu reisen. Wenn du eine Leidenschaft für alle Dinge hast, die mit Reisen zu tun haben, und wenn du ein Menschenfreund bist, dann ist diese Art von Beruf ideal für dich.

In diesem Beitrag geht es rund um die Frage “Was macht man bei Tourismusmanagement?”. 

Was macht man bei Tourismusmanagement?

Tourismusmanagement ist die Gesamtverwaltung aller Aktivitäten im Zusammenhang mit der Tourismus- und Gastgewerbebranche. Es ist ein multidisziplinäres Gebiet, das Menschen mit Interesse, Erfahrung und Ausbildung auf Führungspositionen in der Gastronomie-, Hotellerie- und Tourismusbranche vorbereitet.

Zum Tourismusmanagement könnten auch die Unternehmen, Verbände und Behörden gehören, die touristische Dienstleistungen an potenzielle Reisende vermarkten.

Tourismusmanagement verbindet drei Bereiche:

  1. Betriebswirtschaftliche Funktionen, wie Finanzen, Personalwesen und Marketing
  2. Management-Theorien und -Prinzipien
  3. Themen der Tourismusindustrie, wie Reisemotivation, Umweltfaktoren und Tourismusorganisationen

Der Tourismus oder die Vorstellung von Menschen, die aus geschäftlichen oder privaten Gründen an Ziele fernab ihrer Heimat reisen, ist ein wachsender Bereich mit vielen Möglichkeiten.

Für Tourismusfachleute umfassen diese Möglichkeiten sowohl die Arbeit in den Einrichtungen, in denen sich Touristen aufhalten, als auch die Beschäftigung in den Aktivitäten, die Touristen während dieser Reisen ausüben. 

Was macht man bei Tourismusmanagement?

Menschen beginnen mit dem Tourismus aus allen möglichen Gründen: zur Entspannung, um die Familie zu besuchen, um neue Kulturen kennen zu lernen, und als Teil von Geschäfts- und Berufsausflügen. Als Industrie ist der Tourismus wichtig für Entwicklung, Wachstum und wirtschaftliches Potenzial.

Die Tourismusindustrie umfasst in der Regel drei geschäftsbezogene Hauptkomponenten. Diese sind:

Erreichbarkeit: Reise- und Transportmöglichkeiten, wie z.B. Autos, öffentliche Verkehrsmittel, Kreuzfahrtschiffe, Züge und Flugzeuge

Unterkünfte: Hotels, Motels, Ferienanlagen, Campingplätze, Hütten usw.

Attraktionen (oder eine andere Art der Unterhaltung oder Aktivität): Themenparks, historische Stätten oder natürliche Ressourcen

Du interessierst dich für ein Studium im Tourismus? Dann informiere dich mehr darüber mit unserem Beitrag Tourismus Studium: Ausbildung, Voraussetzungen und Karriere.

Welche Jobs kann man mit einem Tourismusmanagement-Studium bekommen?

Als qualifizierter Tourismusmanager kann man in einer Vielzahl von Berufen arbeiten, die mit der Tourismusbranche in Verbindung stehen. Einige davon sind:

  • Empfangschef/Rezeptionist
  • Manager für Veranstaltungen
  • Hotel- oder Resort-Manager
  • Haushälterin
  • Reiseveranstalter
  • Tourismus-Marketing-Manager
  • Leiter eines Reisebüros
  • Leiter des Touristeninformationszentrums
  • Buchhalter oder Vertriebsleiter
  • Guest Relations Manager
Welche Jobs kann man mit einem Tourismusmanagement-Studium bekommen?

Tourismusindustrie: Ein Überblick über alle Sektoren

Die Bedeutung des Tourismus für jedes Land der Welt ergibt sich aus den verschiedenen Vorteilen, die er dem Gastland bietet. Schließlich trägt der Tourismus zum wirtschaftlichen Wachstum und zur Entwicklung des Landes bei, indem er sowohl den Einheimischen als auch den Unternehmen wertvolle Vorteile bringt.

Er trägt auch zur Schaffung eines attraktiven Bildes der Identität und des Wertes des Landes bei. Es lässt sich sicher nicht leugnen, dass die Tourismusindustrie weit über die attraktiven Reiseziele und den wirtschaftlichen Wachstumsfaktor hinausgeht.

Trends im Tourismus: Chancen für die Tourismusindustrie

Da sich der Tourismus weiterhin in rasantem Tempo entwickelt, verlassen sich moderne Geschäftsreisende immer mehr auf die Technologie, um auf ihren Reisen in Verbindung zu bleiben.

Damit das Geschäft in diesem sich ständig wandelnden Sektor relevant bleibt, ist es wichtig, mit den neuesten Trends Schritt zu halten. Von Online-Buchungsportalen bis hin zu Social-Media-Websites, die sich mit Gästen auseinandersetzen, kann die Reise- und Tourismusbranche endlose Ressourcen zu ihrem Vorteil nutzen, um mit diesen Trends Schritt zu halten.

Tourismus-Marketing

Eine starke Marketingstrategie ist in jeder Branche entscheidend, und die Tourismusindustrie ist nicht anders. Da überall neue tourismusbezogene Unternehmen gegründet werden, engagieren sich heute mehr Unternehmen in der Tourismusbranche als je zuvor.

Der Tourismus ist eine der am schnellsten wachsenden Branchen, die zur Ankurbelung der Wirtschaft beiträgt. Da immer mehr Reiseziele Touristen anziehen, ist es kein Wunder, dass die Branche so wettbewerbsfähig geworden ist.

Genau aus diesem Grund ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Marketingstrategie für den Tourismus in einem Top-Zustand ist.

Tourismusmanagement - was danach?

Tourismusmanagement und Technologie

Die Technologie hat die Art und Weise, wie Menschen reisen, verändert, und die neuen Entwicklungen versprechen eine noch aufregendere Erfahrung. Es besteht kein Zweifel über die Bedeutung der Technologie und die Rolle, die sie im Tourismussektor spielt.

Heute hat die Technologie den Tourismus in hohem Maße beeinflusst und wird dies auch in den kommenden Jahren tun. Vom Reiseziel, zu dem man reist, bis hin zu den Unterkunftsmöglichkeiten kann man dank der Bequemlichkeit des Internets die gesamte Reise bequem von zu Hause aus buchen.

Der Zweck des Revenue Management im Tourismusbereich

In den letzten Jahrzehnten hat das Revenue Management eine wichtige Rolle für das Wachstum und die Entwicklung des Gastgewerbes und der Tourismusindustrie gespielt.

Das Revenue Management nutzt eine Reihe von Beständen, wie z.B. Preisgestaltung, Marketing und Vertriebssysteme, um die Gewinne zu steigern.

Nachdem es ursprünglich entwickelt wurde, um die Preisgestaltung innerhalb der Luftfahrtindustrie zu optimieren, hat sich die Anwendung des Revenue Management in Hotels, Kreuzfahrtgesellschaften, Fluggesellschaften, Eisenbahnen, Autovermietungen und vielen anderen Tourismussektoren ausgeweitet. 

Fazit

Was macht man bei Tourismusmanagement? Es beinhaltet die Verwaltung einer Vielzahl von Aktivitäten wie das Studium des Reiseziels, die Planung der Reise, die Reisevorbereitungen und die Bereitstellung von Unterkünften. Dazu gehören auch Marketingmaßnahmen, um Touristen für Reisen zu bestimmten Reisezielen zu gewinnen.

Das Konzept des Reisens zu verschiedenen Reisezielen aus geschäftlichen oder privaten Gründen ist ein wachsender Bereich, der viele Möglichkeiten für diejenigen bietet, die im Tourismusmanagement arbeiten möchten.

Als Tourismusmanager hat man den Vorteil, Menschen aus der ganzen Welt zu treffen und sogar die Möglichkeit, in andere Länder zu reisen.

Hilda Weit

Hilda absolvierte ihr Abitur (IB) in Italien, studierte danach an der Skema Business School in Frankreich Business Administration, transferierte im Rahmen des Studiums an die Edge Hotel School in England mit dem Fokus auf Hotel Management und bildete sich nach erster Berufserfahrung mit dem Cornell Certificate in Hotel Real Estate Investments and Asset Management weiter. Während des Studiums sammelte Hilda Erfahrungen in der Operative und durchlief alle Bereiche von Housekeeping, über Front Office, Küche, Food & Beverage, Conference & Events bis Duty Management. Sie arbeitete nach dem Studium bei Tropical Islands in Brandenburg im Hotel Development und ist nun bei der Berliner Betreibergesellschaft HRG Hotels im Development Team für das Kreieren von Hotelkonzepten zuständig. Zusätzlich engagiert sich Hilda als Young Professional im Arbeitskreis Hotelimmobilien für die erfolgreiche Nachwuchsgewinnung in der Tourismus- und Hotelbranche.

Tags: No tags
0

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *