Hotelmanagement studieren ohne Abi

Hotelmanagement studieren ohne Abi

Die Hotellerie ist ein großer Bestandteil des Tourismus, was sie in vielen Ländern der Welt zu einer der stärksten Einnahmequellen macht. Daher stehen einem, wie in fast keiner anderen Branche, (Hotel-) Türen in vielen ausländischen Betrieben auf allen Kontinenten offen.

Heutzutage ist das Fehlen eines Hochschulabschlusses kein Grund mehr, nicht zu studieren. Obwohl es noch nicht die Regel ist, ist es keine Seltenheit mehr.

Wenn du zwar keine allgemeine Hochschulreife hast, aber mit Berufspraxis überzeugen kannst, dann ist das der richtige Weg für dich.

Wir verraten dir jetzt, was du wissen musst, damit du auch Hotelmanagement studieren kannst ohne Abitur in der Tasche.

Praxis vs. Theorie

In der Hotelbranche wird aufgrund des praxisnahen Bezugs viel Wert auf Erfahrung gelegt. Die meisten Hotel Manager haben “klein” begonnen und sich über die Jahre hinweg auf die Position hochgearbeitet.

Wie so oft heißt es: je mehr praktische Erfahrung ein Vorgesetzter mit sich bringt, desto mehr wird er auch von seinen Mitarbeitern respektiert und gewinnt deren Vertrauen. 

Besonders in der Hotellerie spielt das eine große Rolle, denn oftmals kommt es im Hotel zu stressigen Situationen, in denen man schnell und klar denken können muss.

Dabei muss man dem Team aus dem Stehgreif heraus die richtigen Anweisungen geben können, um die Stresssituation erfolgreich zu bewältigen. Dies kann man nur, wenn man die Prozesse im Hotel genau versteht und die Ausmaße der eigenen Anweisungen abwägen kann.

Das Hotel ist ein recht standardisiertes Produkt, wodurch sich die Prozesse in jedem Haus sehr ähnlich sind. 

Jedoch werden die Fähigkeiten, die man sich in einem Studium aneignet immer mehr von Arbeitgebern gefragt: akademisches Wissen und analytische Fähigkeiten.

Die Hotellerie unterliegt einem stetigen Wachstum und Hotels versuchen sich durch Innovation und Individualität von den vielen Konkurrenten abzusetzen. Positionen im Management sind daher überall zu besetzen.

Um sich der Studienwahl sicher zu sein, empfiehlt es sich im Vorab ein Praktikum in einem hotelbetrieb zu absolvieren, am besten so, dass man dabei in verschiedene Abteilungen reingeschnuppert hat. 

Voraussetzung zum Studium Hotelmanagement

Studieren nur mit Abi in der Tasche? Die Zeiten waren gestern! Wir haben ja schon beschrieben, dass die Hotellerie eine sehr praxisorientierte Branche ist.

Daher kannst du deine Hochschulzugangsberechtigung auch durch deine berufliche Qualifikation erlangen. 

Je nach Bundesland werden in der Regel ein anerkannter Ausbildungsberuf sowie mehrjährige Berufserfahrung vorausgesetzt. Deine Praxiserfahrung sollte sich dabei mit dem Lehrplan des Studiengangs decken. 

Weitere gefragte Fähigkeiten:

  • Höfliche Umgangsformen
  • Gastgeber aus Leidenschaft
  • Freude an Teamarbeit
  • Stressresistenz 
  • Durchhaltevermögen

Hotelmanagement studieren ohne Abitur

Um ein Studium ohne Abitur zu beginnen, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Obwohl die Zulassungsvoraussetzungen derzeit nicht an allen Hochschuleinrichtungen einheitlich festgelegt wurden, ähneln sie sich im Grunde genommen sehr, da 2009 die Kultusministerkonferenz eine Vereinfachung und Anpassung des Zulassungsverfahrens beschlossen hat. 

Die Anforderungen, die an der Hochschule deiner Wahl zu erfüllen sind, erfährst du auf den jeweiligen Websites oder du kannst die Hochschule einfach anrufen.

Die Bundesländer entscheiden nämlich nach wie vor selbst, welche Zulassungsvoraussetzungen für Schulabgängerinnen und Schulabgänger ohne Abitur zur Verfügung stehen. Grundsätzlich gibt es aber drei Möglichkeiten, auf die sich ein Studium ohne Abitur stützt: 

Meisterabschluss 

Verfügst du bereits über einen Meistertitel in der Tasche oder hast einen vergleichbaren Abschluss erworben? Dann ist die Immatrikulation an der betreffenden Hochschule üblicherweise eine reine Formalität und es dürfte keine Hindernisse mehr bestehen. Als Meister oder mit einem gleichwertigen Abschluss steht der direkte Zugang zur Universität offen, ohne eine Vorprüfung ablegen zu müssen.

Berufserfahrung zum Studienfach

Wer mindestens zwei Jahre Ausbildung und – je nach Hochschule – mehrere Jahre berufliche Erfahrung mitbringt, kann das Studium ohne Umweg beginnen. Die einzige Grundbedingung: Der gewählte Studiengang entspricht der Berufsausbildung und -erfahrung.

Probestudium oder Zulassungsprüfung absolvieren

Alle Studiengänge stehen offen, sofern mindestens zwei Jahre Berufsausbildung und drei Jahre Berufserfahrung vorliegen und entweder ein Probeunterricht oder eine Zulassungsprüfung erfolgreich absolviert wurde.

Abweichende Anforderungen 

Es sei noch einmal darauf hingewiesen, dass es immer Abweichungen von den drei aufgeführten Varianten gibt. Einige Universitäten fordern zusätzlich zu den oben genannten Anforderungen ein dreimonatiges Praktikum in der Hotellerie oder drei Monate Berufspraxis.

Falls Interesse an einem berufsbegleitenden Studium besteht, das mit Zulassungsbeschränkungen verbunden ist, d.h. ein NC hat, sei davon nicht entmutigt, da die Hochschulen in der Regel ein paar zusätzliche Plätze für Meister und Berufserfahrene vorhalten.

Wer jedoch einen berufsfremden Studiengang anstrebt, muss eine Zulassungsprüfung bestehen. Auch hier unterscheiden sich die Prüfungen von Universität zu Universität.

Hotelmanagement studieren ohne Abi

Studienbeginn

Alle, die bereits einige Jahre gearbeitet haben, brauchen Zeit, um sich wieder an das Lernen zu gewöhnen. Man darf sich keinesfalls übernehmen und sofort zu viel von sich selbst abverlangen.

Für das Lernen bedarf es ein wenig der Praxis, und man muss seinen inneren Schweinehund bezwingen. Aber man merkt bald, dass allmählich die Gewohnheit einkehrt.

Zur Erleichterung des Studienstarts bieten viele Hochschulen zudem Einführungskurse an, bei denen man altes oder in Vergessenheit geratenes Wissen auffrischen kann.

Was lerne ich im Studium Hotelmanagement?

Je nach Hochschule ändern sich die Schwerpunkte der Lehrinhalte, allerdings bleiben die Basics gleich. Folgende sind typische Inhalte des Studiums Hotelmanagement:

1. Wirtschaftswissenschaften

u.A.: Grundlagen in BWL, VWL, Wirtschaftsmathematik, Accounting, Human Resource, Statistik, Marketing

Die Kenntnisse in der Betriebswirtschaft helfen dir, die eigenen Betriebszahlen in Bezug auf den Markt und der Angestellten zu analysieren.

Sie geben dir die Vorlagen um Fragen, die sich ein Hotelmanager stellt zu beantworten: Sind wir wirtschaftlich attraktiv? Setzen wir unsere Angestellten effektiv ein? Lohnen sich die geplanten Investitionen? 

2. Hotelspezifische Kenntnisse

Diese Module beschäftigen sich spezifisch mit dem Hotel, denn es ist eine besondere Form des Unternehmens und man benötigt daher Fachwissen: Food & Beverage Management, Front Office Management, Rooms Division Management, Destination Management, Hotelmarketing, Hotel Finance & Accounting, Revenue Management, Destination Management.

Was lerne ich im Studium Hotelmanagement?

3. Juristische Grundlagen

Arbeitsverträge? Lieferantenverträge? Copyright? Beschwerden? Als Manager wird man kaum um Verträge herum kommen. Daher sollte daher von den gängigen Gesetzen schonmal gehört haben, um die Tragweite des Inhalts abschätzen zu können.

4. Fremdsprachen

Es gibt viele Türen im Ausland, die einem in der Hotellerie offen stehen. Du möchtest in den Luxuspalästen Dubais arbeiten oder unter den Palmen auf den Malediven?

Es gibt Gästen oder auch internationalen Lieferanten und Kollegen immer ein besonderes Gefühl auf der eigenen Sprache angesprochen zu werden!

Es erklärt sich aber auch von selbst, dass man mindestens Englisch sprechen können sollte um im internationalen Umfeld effektiv kommunizieren zu können. Jede weitere Fremdsprache ist ein sehr willkommenes Plus! 

5. Soft Skills

Die sogenannten Soft Skills sind fachübergreifende Kompetenzen, die ihr euch selbst aneignen könnt. Oftmals sind diese indirekter Teil der Ausbildung und des Studiums und werden bereits in den Jobbeschreibungen erfragt.

Es sind sämtliche persönliche Eigenschaften, Fähigkeiten und Qualifikationen, die eure beruflichen und privaten Erfolge bestimmen. Sie betreffen persönliche, soziale und methodische Kompetenzen. 

Beispiele von Soft Skills: 

  • Selbstvertrauen
  • Selbstdisziplin
  • Teamfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Präsentationstechniken
  • Selbstmotivation
  • Zeitmanagement
  • Probleme strukturiert lösen
  • Emotionale Intelligenz 

Ein Studium im Hotelmanagement verbindet alle notwendigen Kenntnisse, die du für ein erfolgreiches Berufsleben im Hotel benötigst. Es ist eine perfekte Mischung aus betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und Hotel-Fachwissen.

Fremdsprachen, Soft Skills und (Auslands-) Praktika runden das Studienpaket ab und verleihen dir ein Profil, mit dem du gut für den Einstieg im internationalen Arbeitsmarkt gewappnet bist.

Fazit

Hotel Management studieren ohne Abitur? Kein Traum, sondern Möglichkeit. Obwohl es noch nicht in allen Bundesländern gleich geregelt ist, und unterschiedliche Zulassungsvoraussetzungen bestehen, gibt es in der Regel drei Grundoptionen:

Du hast entweder den Meister in der Tasche oder eine Ausbildung mit relevanter Berufserfahrung oder absolvierst ein Probestudium und schließt erfolgreich eine Zulassungsprüfung ab. Bist du also motiviert und kannst weilst schon länger auf dem Pfad der Hotellerie sollte dir nichts im Wege stehen Hotel Management ohne Abi zu studieren. 

Tags: No tags
0

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *