Aktivurlaub: Was, warum, wieso?

Aktivurlaub: Was, warum, wo?

Aktivurlaub wird immer beliebter, da viele Menschen es einfach zu langweilig finden, den ganzen Tag nur am Strand oder am Pool zu entspannen. Das mag für ein oder zwei Tage ganz nett sein, aber dann fehlt etwas.

In einem Aktivurlaub peppt man den Urlaub auf, indem man einfach Entspannung und Genuss mit Spaß und Bewegung verbindet. Die kostbare Urlaubszeit wird so erfüllend wie möglich erlebt!

Wir zeigen die Möglichkeiten eines Aktivurlaubs auf und geben Tipps und Tricks für die Planung sowie Traumziele für alle, die in ihrem wohlverdienten Urlaub mehr wollen als nur faul auf der Haut liegen.

Was ist ein Aktivurlaub?

Hier ist Bewegung das Hauptaugenmerk des Urlaubs! Aktivurlaub ist die Kombination aus sportlichen Aktivitäten und Entspannung während des Urlaubs.

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Aktivurlaub zu verbringen: Ob Wandern, Radfahren, Reiten, Schnorkeln, Surfen, Golf, Skifahren, Tauchen, Beach-Volleyball oder eine andere Sportart: Bewegung an der frischen Luft und in wunderschönen Landschaften in den Bergen oder an der Küste baut aktiv Stress ab, schüttet Glückshormone aus und ist gut für Körper, Geist und Seele. 

Deshalb liegt ein für einen Aktivurlaub geeignetes Hotel oft auf dem Land. Ein Beherbergungsbetrieb, der sich auf die Unterbringung von Aktivurlaubern spezialisiert hat, wird auch als Sporthotel oder Club bezeichnet.

Was ist ein Aktivurlaub?

Am Pool kann man sich anschließend auf der Sonnenliege ausruhen, kulinarische Köstlichkeiten genießen oder sich mit einer Wellness-Behandlung verwöhnen lassen. Aktivurlauber haben im Endeffekt etwas erlebt, Fitness und Wohlbefinden gesteigert und dabei jede Menge Spaß gehabt.

Reiseziele in der Nähe für einen Aktivurlaub 

Wieso in die Ferne schweifen? Aktivferien in Europa haben einen regelrechten Boom! Dies sind die Top-Ziele für den Abenteuerurlaub, und sie liegen auch ganz in der Nähe:

Deutschland: Auf in den wilden Osten – die Mecklenburgische Seenplatte bietet viele Wassersportarten, und die Landschaft lädt auch zum Wandern und Radfahren ein. Die unberührte Natur ist kostenlos! Ein Pluspunkt: Die Reisekosten könnten nicht preiswerter sein. In Deutschland gibt es überall tolle und vielfältige Angebote für einen Aktivurlaub.

Österreich: Auch im Nachbarland Österreich gibt es viel zu erleben und zwar zu günstigeren Konditionen als in der Schweiz. Du wohnst im Süden Deutschlands? Noch entspannter: Die Anreise ist schnell und auch verhältnismäßig kostengünstig. Hier kann man unter freiem Himmel alles ausprobieren, was Spaß macht und den ultimativen Kick gibt – von Alpenüberquerung, Rodelbahnen, Wandern, Fallschirmspringen, Skifahren und Reiten, um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Einer der Höhepunkte ist die Area 47, Europas größter Außenspielplatz.

Schweden: Auf geht’s in den wilden Norden. Schweden hat viel Platz für alle Outdoor-Aktivitäten. Mit etwas Glück begegnet man auf seinen Streifzügen auch Elchen, Bären und Luchsen. Im Winter sind die authentischen Schlittenhundefahrten in Lappland sehr attraktiv. Lokal ist es in Schweden vielleicht nicht so billig, aber es gibt unglaublich günstige Flüge, und man befindet sich in einem anderen Land, in dem man auch noch eine andere Sprache spricht.

Was ist ein Aktivurlaub?

Mallorca: In Malle dreht sich alles um Strand und Sangria? Auf keinen Fall! Die Baleareninsel bietet viel Action. Neuester Trend: Coasteering, die Kombination aus Klettern, Klippenspringen, Tauchen und Höhlenabenteuer.

Aktivurlaub in der Familie mit den Kindern: Tipps

Gemeinsam im Freien sein, im Team zusammenwachsen, Abenteuer erleben – auch mit Kindern ist ein Aktivurlaub fantastisch. Man sollte auf Aktivitäten achten, die den Kindern Vergnügen bereiten und sie nicht überfordern. Anregungen für den nächsten Familienurlaub:

Geocaching: Wandern ist so 2019, Schatzsuche ist heute. Kinder und Jugendliche werden durch Geocaching in die Natur gelockt. Dabei gilt es, Rätsel zu lösen und die Koordinaten zu finden, an denen kleine Überraschungen versteckt sind, die gar nicht so leicht zu finden sind… Wer hätte das gedacht – Deutschland ist eine echte Geocaching-Festung. Werfen Sie einen Blick auf das Brandenburgische Land: Hier sind viele Caches versteckt und es gibt aktivere Angebote für die Jüngsten.

Bogenschießen: Die ideale Kombination aus Konzentration und Fitness und ein Sport für die gesamte Familie. In Europa kann man vielerorts mit dem Sportbogen auf die Pirsch gehen; in Österreich gibt es dafür die meisten Kurse. In der Bogensportregion Südtirol kann die Sportart auch probiert werden.

Aktivurlaub in der Familie mit den Kindern: Tipps

Rundreisen mal anders:Unterwegs mit dem Londoner Bus oder zu Fuß zusammen mit einem Esel – das sind neue Formen des Urlaubs für die ganze Familie.  Auch Unternehmen können solche Touren buchen, zum Beispiel in der Bretagne.

Top Aktivitäten für einen Aktivurlaub 

Skiferien, aber auch Snowboardreisen gehören zu den Klassikern der Aktivurlaube. Schon in jungen Jahren fahren deutsche Urlauber in die verschneiten Berge und boarden im Affentempo die Hänge hinunter. Aber auch wenn man noch nie auf Skiern oder dem Snowboard gestanden hat, ist es noch nicht zu spät zum Lernen! Deutschland hat wirklich einige der besten Skigebiete der Welt, und unsere Nachbarn ebenso: Es gibt viele Wintersportgebiete in den Nachbarländern wie Österreich, Frankreich, Italien und der Schweiz. 

Wasser-Aktivitäten: Segeln, Surfen, Tauchen, Schnorcheln und Kitesurfen sind durchweg sehr gefragt. Ergänzt wird dies durch Strandaktivitäten wie Strandsegeln. Die Surferparadiese Europas befinden sich an der französischen Atlantikküste, in Portugal oder auf den Kanarischen Inseln. Vor allem Badelustige und Sonnenanbeter genießen zuweilen FKK-Urlaube. Aber auch an der deutschen Küste kann man wunderbare Ferien verbringen. Am Strand entlang der Ostsee, etwas grüner und ruhiger auf der Insel Rügen oder eher an der Nordsee bei stürmischer See. Überall werden verschiedene Wasseraktivitäten angeboten und es mangelt nicht an geeigneten Unterkünften! 

Aktivurlaub in der Familie mit den Kindern: Tipps

Aktivitäten in den Bergen: Beim Sommerwetter sind Klettern, Wandern, Mountainbiking aber auch Rafting und Wildflusskanufahren in den Bergen sehr gefragt. Und im Winter stehen natürlich Skifahren, Snowboarden oder eine Schneeschuhtour abseits der Skipisten hoch im Kurs. Zu den besten und interessantesten Möglichkeiten gehören die Alpen von Frankreich, der Schweiz und Italien bis nach Österreich und Deutschland.

Aktivitäten in der Luft: Wolltest du schon immer wie ein Vogel frei durch die Luft fliegen? Das ist deine Gelegenheit! In vielen Ferienorten kann man sich im Drachen- oder Gleitschirmfliegen versuchen oder in einem Segelflugzeug oder Heißluftballon einen Blick auf die Welt von oben werfen. Im Allgäu wäre dies zum Beispiel möglich. In zahlreichen Skigebieten kann man Wintersport mit Luftsport verknüpfen. In den Schweizer Alpen erfüllen Heliskiing und Heliboarding den Traum vom Freeride in unberührter Natur und schimmerndem Pulverschnee.

Aktivurlaub Surfen: Du hättest es lieber etwas wärmer, aber auf dein Board möchtest du im Urlaub trotzdem nicht verzichten? Wie wäre es dann mit einem Surferurlaub? Wellenreiten ist eines der besten Gefühle und eine einzigartige Erfahrung. Ganz gleich, ob Anfänger oder fortgeschrittener Surfer, in den Surfurlaubs-Angeboten findet man das Richtige. Sei es, dass du in Europa wellenreiten möchtest, wie in Spanien oder Portugal, oder dass es dich in die Ferne zieht wie nach Australien, Südafrika oder Hawaii – alles ist möglich!

Hilda Weit

Hilda absolvierte ihr Abitur (IB) in Italien, studierte danach an der Skema Business School in Frankreich Business Administration, transferierte im Rahmen des Studiums an die Edge Hotel School in England mit dem Fokus auf Hotel Management und bildete sich nach erster Berufserfahrung mit dem Cornell Certificate in Hotel Real Estate Investments and Asset Management weiter. Während des Studiums sammelte Hilda Erfahrungen in der Operative und durchlief alle Bereiche von Housekeeping, über Front Office, Küche, Food & Beverage, Conference & Events bis Duty Management. Sie arbeitete nach dem Studium bei Tropical Islands in Brandenburg im Hotel Development und ist nun bei der Berliner Betreibergesellschaft HRG Hotels im Development Team für das Kreieren von Hotelkonzepten zuständig. Zusätzlich engagiert sich Hilda als Young Professional im Arbeitskreis Hotelimmobilien für die erfolgreiche Nachwuchsgewinnung in der Tourismus- und Hotelbranche.

Tags: No tags
0

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *