Was braucht ein Hotel für 5 Sterne?

Was braucht ein Hotel für 5 Sterne?

Du hast dich schonmal gefragt, was ein 5-Sterne-Hotel so besonders macht? Was braucht ein Hotel für 5 Sterne? Was der Unterschied zwischen einem Standardhotel und einem Luxushotel ist?

In diesem Beitrag erklären wir dir, was ein 5 Sterne Hotel bietet und welche Kriterien erfüllt werden müssen. 

Was braucht ein Hotel für 5 Sterne?

Mit Hilfe des Sterns können Hotels in verschiedenen Ländern nach bestimmten Kriterien klassifiziert werden. 

Die Klassifizierung basiert auf Qualitäts- und Leistungsmerkmalen wie Infrastruktur, Zimmerausstattung, Empfangs- und Aufenthaltsräume und dem angebotenen Service.

Sterne wurden bereits 1334 in Florenz in den Statuti dell’arte degli Albergatori della Città e Contado di Firenze als kommerzielles Kategorisierungsmerkmal für Beherbergungsbetriebe erwähnt. 

Dort wurden den Gastwirten Mindeststandards im Umgang mit ihren Gästen und gleichzeitig die Verwendung eines zinnoberroten achtzackigen Sterns als Zunftzeichen vorgeschrieben: „Quod nulles possit tenere insignam albergariae nisi fuerit de hac arte”. 

In der Neuzeit war es der Deutsche Karl Baedeker, der 1853 erstmals Sterne für das besonders Erwähnenswerte in seinen später legendären Reiseführern in rotem Einband verwendete.

Aufgrund fehlender international einheitlicher Zertifizierungen sind offiziell verliehene Hotelsterne nicht unbedingt mit den in Reiseführern, Reisekatalogen, Zeitschriften und dergleichen erwähnten Sternen oder anderen Symbolen gleichzusetzen. 

Gelegentlich wurden bis zu sieben Sterne vergeben, aber heute etabliert sich – zumindest in den höheren Klassen – ein weltweit vergleichbares System von bis zu maximal fünf Sternen, teilweise mit Unterklassen.

Damit werden die 4- und 5-Sterne-Hotels zum Inbegriff der Oberklasse-Hotels.

Warum gibt es die Klassifizierung der Hotels?

Für was bekommt ein Hotel Sterne? Die Klassifizierung von Hotels in ganz Europa ist bekanntermaßen sehr uneinheitlich, so dass ein 5-Sterne-Haus an einigen Standorten in anderen Ländern als niedrigeres 4-Sterne-Hotel angesehen würde. 

Daher verwenden mehrere Hotelgesellschaften auch interne Bewertungssysteme für ihr Hotel, damit die Gäste wissen, was sie von einem Hotel erwarten können.

Das Markenimage kann manchmal als Leitfaden dafür dienen, was die Gäste erwarten dürfen. Wenn die Hotelgesellschaft strenge Standards in Form von Markenstandards hat, dann sollte der Gast genau wissen, welche Räumlichkeiten, welches Servicelevel und welcher Grad an Komfort zu erwarten sind. 

Was braucht ein Hotel für 5 Sterne?

Unglücklicherweise kann dieser Eindruck verloren gehen, wenn die Standards nicht robust genug sind, wobei das Branding dann für die Hotelgäste als Orientierungshilfe zur Qualität des Hotels fast wertlos sein kann.

Was braucht ein Hotel für 5 Sterne?

Um als 5-Sterne-Hotel qualifiziert zu werden, muss man mindestens 600 Punkte von maximal 940 erreichen. Der Zusatz “Superior” wird ab 700 erreichten Punkten vergeben. Es müssen dabei mindestens 121 Kriterien erfüllt sein. 

BereichKriterium
Allgemeine Infos
Sauberkeit / HygieneSauberkeit und ein hygienisch einwandfreies Angebot sind Grundvoraussetzung in jeder Sternekategorie
ErhaltungszustandAlle Einrichtungen und Ausstattungen sind funktionstüchtig, in mangelfreiem Zustand und ohne erkennbaren Renovierungs- / Investitionsstau.
GesamteindruckInsbesondere Möblierung und Ausstattung sind luxuriös und bieten höchsten Komfort. Der optische Gesamteindruck ist durchgängig in Form, Farbe und Materialien aufeinander abgestimmt.
PersonalAlle Dienstleistungen werden von kompetenten und erkennbaren Mitarbeitern erbracht.
SonstigesBei mehr als 3 Stockwerken (inkl. Erdgeschoss) Gästelift
Rezeption und Services
Separate, eigenständige Rezeption, an der die Privatsphäre des Gastes geschützt wird
Rezeption 24 Stunden geöffnet und besetzt,24 Stunden telefonisch von innen und außen erreichbar
Mehrsprachige Mitarbeiter
(deutsch, englisch und mind. eine weitere Fremdsprache)
Fotokopier- und Scangerät / -möglichkeit
Valet Parking Service
Concierge(separates Personal) (separates Personal)
Hotelpagen / -diener
Gepäckservice
Gesicherte Gepäckaufbewahrung für an- und abreisende Gäste
Zimmerreinigung / WäschewechselTägliche Zimmerreinigung
Täglicher Handtuchwechsel auf Wunsch
Bettwäschewechsel mind. zweimal pro Woche
Täglicher Bettwäschewechsel auf Wunsch
Wäsche- / BügelserviceBügelservice(Rückgabe innerhalb von 1 Stunde)
Waschen und Bügeln der Gästewäsche(Abgabe vor 9.00 Uhr, Rückgabe innerhalb von 9 Stunden)
ZahlungsartKartenzahlung
SonstigesSupportservice für die hauseigene Informationstechnologie
Aktuelles Zeitschriftenangebot
Tagesaktuelles Zeitungsangebot (gedruckt oder digital)
Nähservice
Schuhputzservice
Shuttle-Dienst oder Limousinen-Service
Angebot von Hygieneartikeln (Zahnbürste, Zahncreme, Einmal-Rasierer etc.)
Personalisierte Begrüßung eines jeden Gastes mit Blumenoder Präsent auf dem Zimmer (keine Bildschirmnachrichten)
Turndown-Service15 am Abend als zusätzliche Zimmerkontrolle
Zimmer
Allgemeine InformationenAnzahl SuitenKeine Junior-Suiten. Suiten bestehen aus mindestens zwei gegeneinander abgetrennten Zimmern, von denen eines als Wohn- und eines als Schlafbereich eingerichtet ist. Die Abtrennung muss nicht in einer Tür
bestehen; ein Durchbruch zwischen zwei Zimmern reicht ebenfalls aus. Eine Ferienwohnung in einer Dependance ist grundsätzlich keine Suite. Damit die Gäste in einer Suite in den vollen Genuss der
Serviceleistungen des Betriebes gelangen können, müssen die Suiten im Hotel selbst untergebracht sein.
SchlafkomfortBettsystem bestehend aus elastischem Federsystem und einer zeitgemäßen, gepflegten Matratze mit einer Gesamthöhe von mind. 18 cmDie Basis des Bettes kann beispielweise ein Lattenrost, ein Boxspring- oder vergleichbares System bilden.
2 kopfkissen pro Gast (kein Zierkissen)
Kopfkissenauswahl
Verdunklungsmöglichkeit 
ZimmerausstattungWeckservice
Garderobe
Sitzgelegenheit pro Bett, davon mind. 1 Stuhl
1 bequeme Sitzgelegenheit (gepolsterter Sessel/ Couch) mit Beistelltisch
Tisch, Schreibtisch oder Schreibplatte mit einer freien Arbeitsfläche von mind. 0,5 qm und angemessener Schreibtischbeleuchtung
Nachttisch / Ablagemöglichkeit am Bett
Leselicht am Bett
Safe im Zimmer
UnterhaltungselektronikZeitgemäßer Fernseher in für die Raumverhältnisse angemessener Größe mit Fernbedienung, Programmbelegungsübersicht und aktuellem TV-Programmüberblick
TelekommunikationDem Hotelgast zugängliches Telefon
Internetendgerät auf Wunsch auf dem Zimmer 
Sanitärkomfort100% Zimmer mit Dusche / WC oder Wannenbad / WC
Duschvorrichtung mit Duschvorhang
Beweglicher Kosmetikspiegel
Heizmöglichkeit im Bad
Zahnbecher / -glas
Seife oder Waschlotion am Waschbecken
Waschlotion oder Duschgel in der Dusche / Badewanne
Körperpflegeprodukte in Einzelflacons
Bademantel
Hausschuhe (Slipper)
Gastronomie
Getränke24 Stunden Getränke im Roomservice
Minibar(mit Getränken und Snacks)
Hotelbar(geöffnet an 7 Tagen in der Woche)
FrühstückFrühstücksraum und Frühstückskarte im Roomservice
Speisen24 Stunden Speisenangebot im Roomservice
Beispielhafter Auszug aus dem Kriterienkatalog der deutschen Hotelklassifizierung 2015-2020; Quelle: Hotelstars.eu

In unserem Beitrag Was braucht ein Hotel für 4 Sterne? kannst du mehr über die Hotelklassifizierung erfahren!

Fazit: Königsklasse der Hotellerie 

Was braucht ein Hotel für 5 Sterne? Die Gäste des 5-Sterne-Hotels sind in der obersten Klasse der Hotellerie angekommen, mit erstklassigem Luxus auf dem höchsten Niveau der führenden internationalen Hotels. 

Großzügige Räumlichkeiten, eine exklusive und luxuriöse Ausstattung der Spitzenklasse, edle, hochwertige Materialien und der tadellose Erhaltungszustand der gesamten Hoteleinrichtung gehören zur 5-Sterne-Kategorie. 

Die Architektur, das Ambiente und natürlich auch das Dienstleistungsangebot befinden sich auf der Stufe der internationalen Luxushotellerie. Perfekte Servicequalität bei sehr hohem Mitarbeiterengagement ist das Gebot der Stunde.

Hilda Weit

Hilda absolvierte ihr Abitur (IB) in Italien, studierte danach an der Skema Business School in Frankreich Business Administration, transferierte im Rahmen des Studiums an die Edge Hotel School in England mit dem Fokus auf Hotel Management und bildete sich nach erster Berufserfahrung mit dem Cornell Certificate in Hotel Real Estate Investments and Asset Management weiter. Während des Studiums sammelte Hilda Erfahrungen in der Operative und durchlief alle Bereiche von Housekeeping, über Front Office, Küche, Food & Beverage, Conference & Events bis Duty Management. Sie arbeitete nach dem Studium bei Tropical Islands in Brandenburg im Hotel Development und ist nun bei der Berliner Betreibergesellschaft HRG Hotels im Development Team für das Kreieren von Hotelkonzepten zuständig. Zusätzlich engagiert sich Hilda als Young Professional im Arbeitskreis Hotelimmobilien für die erfolgreiche Nachwuchsgewinnung in der Tourismus- und Hotelbranche.

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *